Mein “Hello, Nähmaschine”-Moment…

mein Hello-Nähmaschinen-Moment

Angesteckt von Selmin von tweedandgreet berichten vor einiger Zeit ein paar Näherinnen über ihre erste Begegnung mit der Nähmaschine. Und davon inspiriert möchte ich das heute auch tun. Ich habe auf meinem Blog hier schonmal berichtet, wie mein Nähhobby anfing, mit Jeansmonstern nach englischsprachigen Youtube-Videos. Heute soll es hier um den Weg zu meinem ersten “tragbarem” Teil, meinem ersten selbstgenähten Kleidungsstück, gehen. Schon früher habe ich meine genähten Sachen meist fotografiert – fürs Archiv – deswegen gibt’s hier auch ein paar alte Bilder zu sehen. Weiterlesen

Denim trifft Hilda – Probenähen für frau fadenschein

Hier zeige ich ein Ergebnis aus dem Probenähen in Kooperation mit frau fadenschein. Das Schnittmuster für die Tasche habe ich kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, Stoffe und Material habe ich selbst bezahlt. Der Blogartikel gibt meine persönliche Meinung wieder; er enthält Links zu Bezugsquellen des Schnittmusters.

In den letzten Wochen habe ich beim Probenähen für die Tasche Hilda von frau fadenschein mitgemacht.
Hilda – erste Assoziationen meinerseits sahen eher eine etwas ältliche Dame vor mir (sorry an alle Hildas hier) – ist eine praktische, rechteckige Tasche mittlerer Größe mit einer besonderen Anbringung der Trageriemen mittels Buchschrauben an den Seiten. Weiterlesen

Mein erster Streich beim #Instanähabend2018: “Mancher gibt sich viele Müh’…”

Tütenhuhn No.1

Mit dem lieben Federvieh;
Einesteils der Eier wegen,
Welche diese Vögel legen;
Zweitens: Weil man dann und wann
Einen Braten essen kann;
Drittens aber nimmt man auch
Ihre Federn zum Gebrauch
In die Kissen und die Pfühle,
Denn man liegt nicht gerne kühle.

Wer kennt sie nicht, die ersten Zeilen des großartigen Wilhelm Busch. Und gleich darauf treten die frechen Buben auf und vernichten alles, was anderen heilig ist. So fällt dann auch das liebe Federvieh der Witwe Bolte ihnen zum Opfer. Weiterlesen

Frohe Weihnachten! – Christmas Sweater für Kinder

Meine Weihnachtsnäherei ist nun endlich abgeschlossen. Viele Nähgeschenke habe ich dieses Jahr für meine Lieben gemacht. Aber es kann ja nicht sein, dass man für alle näht, aber für die eigenen Kinder dabei nichts abfällt. Deswegen habe ich mich gestern nochmal hingesetzt und drei Weihnachtspullis für meine Jungs genäht. Ehrlich gesagt hat mich dazu der “Ugly Christmas Sweater Day” von Swafing Stoffe inspiriert.

Ich hab es aber erstmal mit nicht so ugly versucht – also für Kinder… So steht immerhin deren Weihnachtsoutfit. Weiterlesen

Liekedeler-Latzbux – Ein neuer -supercooler- Schnitt von Rabaukowitsch

Werbung – Probenähergebnis

Mit drei kleinen aktiven Seeräubern haben wir ein andauerndes – bisher noch nicht gelöstes – Hosenproblem. Nicht etwa, dass die Hosenbeine sehr schnell zu kurz sind, soweit kommt es bei uns meist gar nicht. Nach einer Woche mit neuer Hose unterwegs passiert es: Ein Loch im Knie.

Wenn der Sommer naht, weiß ich schon eine gute Lösung: Schnipp schnapp, geht es der Hose dann an den Kragen, bzw. an die Hosenbeine und sie wird als kurze Hose weitergetragen. Mit dem Thema Flicken habe ich mich – mit viel Aufwand, wenig Lust und nur mäßigem Erfolg – ausreichend beschäftigt.

Weiterlesen

Ganz ungiftige Pilze auf einem Rabaukenhoodie

Der Pilzpulli

Letzte Woche habe ich schon ganz begeistert von dem – für mich neuen – Lieblingsschnitt “Bonnie und Kleid” von Rabaukowitsch berichtet.

Bei einem kann es ja nicht bleiben. Ich ahne schon, jetzt werden die Rabaukenpullis hier wie Pilze aus dem Boden schießen. Denn wenn Tick mit einem neuen Hoodie aufläuft, möchten Trick und Track natürlich auch ganz gern einen haben. Also durfte ich nochmal an die Nähmaschine und kann hier den zweiten dieser vielseitigen tollen Pullis – diesmal mit Pilzen – zeigen.

Weiterlesen