Kleine Puppenmädchen

Die hier gezeigten verarbeiteten Stoffe sind selbst gekauft, ebenso das Schnittmuster. Ich schreibe aus reiner Begeisterung und nenne zur Information unbeauftragt Schnittmusterdesigner.

Endlich durfte ich mal was für Mädchen machen! Diese beiden Puppenmädchen hab ich für zwei kleine Puppenmamas in der Familie genäht.

Es ist wirklich jedes Mal toll, wenn eine Puppe fertig ist, und wenn ich dann noch während des Nähens das Kind vor Augen hab, bekommt sie richtig Leben eingehaucht. Das klingt jetzt ziemlich schräg, aber probiert es doch mal selbst. Eine Puppe zu nähen ist wirklich etwas Besonderes. Weiterlesen

Auf zum Laternenfest!²

Hier zeige ich unter anderem ein Ergebnis aus einem Probenähen für Rabaukowitsch. Das Schnittmuster als Ebook habe ich im Zuge dessen kostenlos erhalten, die verwendeten Stoffe und Materialien habe ich selbst bezahlt. Ich nenne unbeauftragt Stoffhersteller. Der Blogpost gibt meine persönliche Meinung wieder.

Laternen- und Lichterfeste nahen und die Kinder freuen sich schon riesig, basteln Laternen und üben schon fleißig Martinslieder.

Passend dazu kam neulich der niedliche Wichteljersey in Bioqualität heraus und da musste ich einfach zuschlagen. 70 cm hab ich mir gegönnt und die Herausforderung angenommen, davon etwas für zwei Kinder zu machen.

Aber ich muss schon warnen: Es gibt heute eine Bilderflut².

Weiterlesen

Urlaubszeit ist Lesezeit

Die hier gezeigten Stoffe und Bücher sind selbst gekauft, das Schnittmuster ein kostenloses freebook. Ich schreibe aus reiner Begeisterung und nenne zur Information unbeauftragt Autoren und Titel, Schnittmusterdesigner und Stoffdesigner/hersteller.

Urlaub ohne Bücher – unvorstellbar! Ich freue mich eigentlich das ganze Jahr über auf den Sommerurlaub, in dem ich endlich mal wieder richtig im Lesen versinken kann, in der Sonne sitzen, am Strand liegen und immer ein Buch zur Hand.

Damit ich noch am späten Abend draußen sitzen und lesen kann, ohne zu frieren (ja, tu ich auch im Sommer) und von Mücken gefressen zu werden, hab ich mir noch einen bequemen Pulli genäht.  Weiterlesen

Zum Glück hab ich mir dieses Sommerkleid genäht!

Die hier gezeigten Stoffe sind selbst gekauft, das Schnittmuster ein kostenloses freebook. Ich schreibe aus reiner Begeisterung und nenne zur Information unbeauftragt Schnittmusterdesigner.

Eine kleine Blogpause gab es hier, einerseits, weil es vor den Sommerferien noch dies und das zu erledigen gab, anderseits konnte ich mich in letzter Zeit kaum zum Bloggen aufraffen.

Aber: genäht habe ich natürlich trotzdem! Und bei diesem Teil kann ich sagen: Zum Glück habe ich das genäht!

Weiterlesen

Herr und Frau Kaktus – Probeapplizieren für Frau Fadenschein

Hier zeige ich ein Ergebnis aus einem Probenähen für Frau Fadenschein. Die Applikationsvorlage als Ebook habe ich im Zuge dessen kostenlos erhalten. Der Beitrag enthält Links zu den Bezugsseiten der Applikationsvorlage. Der Blogpost gibt meine persönliche Meinung wieder.

Neulich hab ich nach langer Zeit mal wieder etwas appliziert. Familie Kaktus hat mir auf Anhieb gut gefallen und so hab ich mich mal fürs Probeapplizieren bei Frau Fadenschein gemeldet.  Weiterlesen

Gastnähen für den Stoffonkel – Sommeroutfit für drei kleine Piraten…

Hier zeige ich das Ergebnis eines Gastnähens in Kooperation mit Stoffonkel. Die Stoffe wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Blogbeitrag gibt meine persönliche Meinung wieder.

3 x Sommeroutfit

Dass ich Bio-Stoffe super finde, ist ja hier kein Geheimnis. Entsprechend war meine Freude riesengroß, als ich für ein Gastnähen vom Stoffonkel ausgewählt wurde. Und so habe ich Ende Mai ein tolles Paket bekommen: einen Meter Biojersey “Piraten” designed von Puck  in blau gab es und dazu den Stoffonkel-Renner: einen halben Meter Kuller in einem dunklen petrol – “water by night” heißt die neue Farbe. Passendes Bündchen war auch noch dabei.

Und so hab ich mich gleich ans Nähen gemacht. Für meine drei kleinen Piraten habe ich je ein komplettes Sommer-Strandoutfit genäht, alle ähnlich, aber doch nicht gleich. Weiterlesen

MeMadeMay2018 – Mein Resümee mit Käfern

Jetzt ist auch dieser schöne Mai schon wieder rum. Und ich habe richtig viel geschafft. Nähmässig – auch dank der vielen Feiertage im Mai.

Außerdem hab ich ja wieder am MeMadeMay2018 mitgemacht. Ich hatte mir ja vorgenommen, möglichst häufig Selbstgemachtes zu tragen und wenig Outfitkombinationen zu wiederholen. Ersteres ist mir prima gelungen, letzteres ist für mich eine Herausforderung gewesen und hat nicht immer geklappt. Ich hab doch eindeutig ein paar Lieblingsteile, die einfach richtig gern mag und oft trage. Die Kleidungsselfies hab ich zwischendurch sehr häufig vergessen, aber das macht ja auch nichts. Weiterlesen

Mein “Hello, Nähmaschine”-Moment…

mein Hello-Nähmaschinen-Moment

Angesteckt von Selmin von tweedandgreet berichten vor einiger Zeit ein paar Näherinnen über ihre erste Begegnung mit der Nähmaschine. Und davon inspiriert möchte ich das heute auch tun. Ich habe auf meinem Blog hier schonmal berichtet, wie mein Nähhobby anfing, mit Jeansmonstern nach englischsprachigen Youtube-Videos. Heute soll es hier um den Weg zu meinem ersten “tragbarem” Teil, meinem ersten selbstgenähten Kleidungsstück, gehen. Schon früher habe ich meine genähten Sachen meist fotografiert – fürs Archiv – deswegen gibt’s hier auch ein paar alte Bilder zu sehen. Weiterlesen

#MMMAY2018 – Entdeckungen beim UFO-Abbau

Auch dieses Jahr mache ich wieder mit beim #MMMAY2018. Im letzten Jahr hab ich mich erstmals beteiligt und wirklich viele meiner selbstgenähten Kleidungsstücke getragen. Mittlerweile ist das für mich das ganze Jahr über zur Gewohnheit geworden aber ich finde es schön, einen Monat nochmal gezielt darauf zu achten und es zu schätzen.

Diesmal hab ich mir für den MeMadeMay eine neue Mission überlegt: den UFO-Abbau. Mit UFOs meine ich hier die berühmten “UnFertigenObjekte”, die wahrscheinlich jede Näherin kennt…, keinesfalls soll dies ein Aufruf zur Bekämpfung von fliegenden Untertassen sein! Weiterlesen