Lillestoff-Stepper-Pullis für zwei große Jungs

Nähen für Männer!

Die hier gezeigten verarbeiteten Stoffe sind selbst gekauft, ebenso die verwendeten Schnittmuster. Ich schreibe aus reiner Begeisterung und nenne zur Information unbeauftragt Schnittmusterdesigner und Stoffdesigner/-hersteller.

Schon im Herbst habe ich diese beiden Pullis für zwei tolle Männer genäht, aber in Aktion bisher noch nicht fotografiert.

Meinem Mann habe ich einen Pulli zum Geburtstag, meinem Bruder einen zu Weihnachten geschenkt. Also gleich zweimal volles Risiko: Wird der Stoff/die Stoffkombi gefallen und Größencheck nach Augenmaß…

Jetzt wollte der Zufall, dass die beiden bei unserem letzten Treffen im stoffgleichen Pulli aufeinandertrafen. Ein Bild davon durfte ich machen und möchte es euch nicht vorenthalten. Und damit kann ich dann auch endlich eine neue Kategorie einläuten: Nähen für große Jungs. Weiterlesen

Pullover “Lotte” – Probenähen für Frau Fadenschein

Lotte mit asymmetrischem Knopfkragen

Werbung – Probenähergebnis

Mein erstes Probenähen im neuen Jahr ist gelaufen. Mitgenäht habe ich für Claudia alias Frau Fadenschein, die nach vielen Plotterdateien und supertollen Taschenschnitten sich nun auch an an einen ersten Bekleidungsschnitt für Damen gewagt. Entstanden ist das Schnittmuster für einen Pulli bzw. Sweatkleid namens Lotte mit dem tollen asymmetrischen Knopfkragen.

Besonders sind neben dem Kragen auch die breiten Bündchen an Ärmeln und Saum. Ich habe hier die Version als Pulli genäht. Weiterlesen

Lillestoff-Festivaljacquard als Elsenpulli

So lange es draußen noch friert und noch kein Kleider- oder T-Shirtwetter in Sicht ist, muss ich weiter Pullis nähen.

Jedesmal, wenn ich wieder etwas Genähtes aus dem Jacquard Valerie von lillestoff sehe, muss ich ans lillestoff-Festival im vergangenen September denken und daran, dass ich auch noch einen Meter dieses Stoffes – aus der Festivaltasche – hier liegen habe. Ursprünglich hatte ich mal geplant, so einen bunten Patchworkcardigan damit zu nähen- zusammen mit den anderen Jacquardstoffen, die ich im September in Hannover gekauft habe. Aber so richtig sicher war ich mir dann doch nicht. Weder mit der Stoffkombi noch mit dem Schnitt. Also lieber etwas anderes…?

Weiterlesen

Es war einmal eine Einhornelse – *nicht nur für Karneval

Es war einmal ein Einhorn

Nach Abschluss der Kinderkostümkarnevalsnäherei wollte ich mir auch noch ein Kostüm machen – oder zumindest etwas Karnevaleskes. Nachdem ich die Anleitung für ein goldenes Einhorn auf dem Blog von frauscheiner gesehen habe, war es klar. Es wird ein Einhorn. Und das Ganze als Hoodie, sodass es auch nach Karneval zu dem ein oder anderen fröhlichen Anlass mit Glitzerfaktor tragbar ist – oder einfach als Freizeitpulli taugt.

Und was ist der beste Schnitt dafür – klar, eine Else musste es sein, eine Einhornelse. Weiterlesen

Astronautenkostüm mit Familien DIY: Rabaukowitschs Bonnie goes Space!

Die hier gezeigten verarbeiteten Stoffe sind selbst gekauft, ebenso die verwendeten Schnittmuster. Ich schreibe aus reiner Begeisterung und nenne zur Information unbeauftragt Schnittmusterdesigner und Stoffdesigner/-hersteller.

Die Karnevalsnäherei und – bastelei geht weiter. Auch das zweite Kind hat sich für ein Kostüm entschieden und der kleine Weltraumfan möchte natürlich ein kleiner Astronaut werden.

Während Mama das Kostüm genäht hat, hat Papa unter den aufmerksamen Blicken und mit zahlreichen Vorschlägen des zukünftigen Astronauten einen Raketenrucksack gewerkelt. Ein Pappmaché-Helm und spacige Gummistiefel – fertig ist der kleine Weltraumfahrer – nach ein paar Tagen Bastelei… und mit einem unschlagbaren Einsatz von ca. 15 €. Weiterlesen

To-Sew-Liste 2018 – Gute Nahtvorsätze 2018

Ein frohes neues Jahr!

Immer wieder spreche ich hier von meiner To-Sew-Liste, aber wie sieht die denn genau aus? Im Netz tauchen teilweise riesige, ambitionierte Nählisten auf und ich bin wirklich erstaunt, wieviel die fleißigen Näherinnen davon wirklich in einem Jahr umsetzen können. Eine riesige Nähliste habe ich auch, mal schauen, wieviel ich davon umsetzen kann.

Bis letztes Jahr existierte meine To-Sew-Liste eigentlich nur im Kopf und auf ein paar Schmierzetteln, zwischendurch habe ich ein bißchen was aufgeschrieben.

Und geschafft hab ich auche einiges davon und dadurch vor allem Röcke und Kleider für mich entdeckt. Mit dabei waren:

  • meine erste Else
  • eine große Reisetasche
  • Puppen
  • ein paar Monatsblöcke des großen QAL 6Köpfe12Blöcke
  • meine Leinentasche, meine Handyhülle und mein Stiftemäppchen, die ich sehr oft benutze
  • eine erste Bluse aus Webware
  • tolle Sommerröcke
  • verschiedene Cardigans

Außerdem habe ich beim Lillestoff-Festival tolle Nähfrauen kennengelernt und Siebdruck ausprobiert. Das möchte ich gern in diesem Jahr auch wieder tun.

Für dieses Jahr hab ich jetzt aber wirklich mal eine Liste mit geplanten Projekten gemacht. Ich mag nämlich Listen – und Listen abhaken noch viel lieber. Und was man aufgeschrieben hat, muss man ja auch nicht immer im Kopf mit sich rumtragen.

Aber bevor ich richtig mit der Näherei 2018 loslege, möchte ich erstmal mein Nähzimmer ausmisten und neu sortieren. Mein Weihnachtsgeschenk – ein neuer Nähtisch – zwingt mich dazu aber auch.

Mein neuer toller Nähtisch

Ein bißchen habe ich “zwischen den Jahren” gemacht,  wenn man nicht weiß, ob Montag oder Mittwoch, 10 oder 17 Uhr ist. Während die Kinder mit viel Spaß Druckknöpfe nach Farben sortiert haben, hab ich meine Schnittmuster neu sortiert und im Hängeregister geordnet. So kann ich hoffentlich 2018 etwas ordentlicher kreativ sein.

UFOs gesichtet!

Und dann… habe ich tatsächlich noch einen Stapel UFOs (aka unfinished objects), die ich erstmal fertigstellen möchte, bevor ich etwas Neues anfange, z.B. meine Blöcke für November und Dezember 2017 und dann will ich meinen ersten Quilt auch fertigstellen.

Ein paar Shirts und Pullis liegen auch noch ungesäumt da. Da hab ich noch etwas zu tun.

 

Grundsätzlich möchte ich auch in diesem Jahr so viel wie möglich meiner eigenen Kleidung und der der Kinder nähen. Gerade bei den Kinder muss man sich da dann ja auch ein bißchen nach Wachstumsschub und Bedarf richten. Und für mich selbst hab ich letztes Jahr so viele Sachen genäht, sehr viele davon trage ich auch oft, da möchte ich in diesem Jahr ganz genau schauen, was ich wirklich noch brauche. Außerdem möchte ich hochwertige Stoffe verarbeiten, am liebsten GOTS-zertifizierte Biostoffe.

Ich habe auch ein paar Schnittmuster in meiner Liste dabei, die ich noch nie ausprobiert habe und das jetzt unbedingt tun möchte.

Hier also meine – vorläufige – To-Sew-Liste:

Meine To-Sew-Liste

Namedesignt vonfür wen?Kategoriefertiggestellt:
Aufreißer-Pullileni pepunktmichKleidung24.05.2018
Basicshirts/Shirts?michKleidungmehrere genäht, z.B. hier:
Betula PulloverfabelwaldmichKleidung
Espadrilles SommerschuhemichKleidung
Geldbörse RUBYHansedellimichTasche
Handtasche "Gretje"tante antonmichTasche28.04.2018
Kleid IlmavalillestoffmichKleidung23.10.2018
Lady OpehliamialunamichKleidung
Lady SerenamialunamichKleidung
PatchworkcardiganmichKleidung
Raglan-ElseschneidernmeisternmichKleidung
Rucksack VARO mit LaptoptascheHansedellimichTasche
Shirt IloalillestoffmichKleidung
Übergangsjacke/ReißverschlussjackemichKleidung12.04.2018
Wasserfallshirt bernettemichKleidung
Yogahose?michKleidung
ArztkofferAnleitung von "auskistenundkästchen"die KinderSpielzeug9.1.2018
Bonnie-PulloverRabaukowitschdie KinderKleidung
LangarmshirtsNOSH Shirtdie KinderKleidungAugust, genäht und in Gebrauch
Latzbux Liekedeler/ Outdoor HosenRabaukowitschdie KinderKleidung2.11.2018
Schlafanzügedie KinderKleidungSeptember; genäht und in Gebrauch
Turnbeutel/Sporttaschefrau scheiner JARI?die KinderTascheAugust, genäht und in Gebrauch
WerkzeuggürtelEigengewerkeldie KinderSpielzeug9.1.2018
Rucksack EWAfrau fadenscheinmichTasche3.5.2018
Federmäppchen SchulanfangEigengewerkel?das SchulkindTascheAugust, genäht und in Gebrauch
SchultüteEigengewerkeldas SchulkindAugust, genäht und zur Zeit nicht mehr in Gebrauch

Erschlägt einen förmlich. Ich möchte mich davon aber auf keinen Fall unter Druck setzen lassen. “Müssen” wird #zweitausendachtsam eh aus meinem Wortschatz gestrichen. In diesem Sinne: Ich bin gespannt, was ich so alles nähen werde.

Euch allen ein gesundes, kreatives und glückliches neues Jahr 2018!

 

Eulenmeisterei Nähcontest 2017 – Ich bin dabei!

Als ich die Nachricht von Silvia von der eulenmeisterei bekommen hab, hab ich mich einfach riesig gefreut! Ich bin eine von vier Näherinnen, die beim Nähcontest 2017 der eulenmeisterei mitmachen darf!

Genau heißt das, dass ich mir bei biostoffe-eulenmeisterei Stoffe für 50€ aussuchen darf, diese dann vernähen und ab dem 28.11 – heute! – dürfen die Werke dann gezeigt – und auf facebook gelikt – werden.

Unter den fertigen Nähwerken verlost die Eulenmeisterei tatsächlich noch einmal ganz tolle Gewinne!

Weiterlesen

Wunderbare Malia – noch ein Herbstkleid für mich. Probenähen für Prachtkinder ❤

Werbung – Probenähergebnis

Ich durfte wieder für die liebe Do von Prachtkinder ❤ tüfteln und probenähen. Nach Blütengürtel und meinen Lieblingsröcken in diesem Jahr – den Hüftminis mit Passe – musste ich auch jetzt wieder dabei sein. Diesmal ging es um ein Kleid, das Do schon vor Längerem auf ihrem Blog gezeigt hat. Malia. Ein wunderbar figurschmeichelndes Sommer- oder eben auch Herbstkleid. Weiterlesen