Urlaubszeit ist Lesezeit

Die hier gezeigten Stoffe und Bücher sind selbst gekauft, das Schnittmuster ein kostenloses freebook. Ich schreibe aus reiner Begeisterung und nenne zur Information unbeauftragt Autoren und Titel, Schnittmusterdesigner und Stoffdesigner/hersteller.

Urlaub ohne Bücher – unvorstellbar! Ich freue mich eigentlich das ganze Jahr über auf den Sommerurlaub, in dem ich endlich mal wieder richtig im Lesen versinken kann, in der Sonne sitzen, am Strand liegen und immer ein Buch zur Hand.

Damit ich noch am späten Abend draußen sitzen und lesen kann, ohne zu frieren (ja, tu ich auch im Sommer) und von Mücken gefressen zu werden, hab ich mir noch einen bequemen Pulli genäht. 

Schon vor zwei Monaten hab ich den Aufreisser-Pulli von leni pepunkt. erstmals genäht und für super angenehm und zudem stylisch befunden.

Die Ärmel habe ich mit Bündchen abgeschlossen, den Saum umgeschlagen und festgesteppt. Die lässige Passform finde ich gerade im Sommer sehr angenehm.

Hier habe ich einen leichten Bio-Jacquard-Jersey mit Buchstaben, kreuz und quer in rot und weiß über den Stoff verteilt, verwendet und dazu einen weißen Reißverschluss kombiniert. Ich mag Buchstaben einfach, ob vernäht, geschrieben oder gelesen.

Dabei ändern sich meine Lesevorlieben nur sehr langsam. Ich lese gern deutsche Klassiker und “Gegenwartsliteratur”, und am liebsten die Autoren im Original, weil auch die sprachliche Schönheit mir wichtig ist(was die Auswahl ziemlich einschränkt, da ich nur Deutsch und Italienisch gut lesen kann und Englisch mir oft schon zu anstrengend ist). Eine weitere selbsterlegte – ich gebe zu, ziemlich bekloppte – Einschränkung ist bei mir die Dicke eines Buches. Ich lese wirklich nur sehr selten richtig dicke Wälzer, keine Ahnung warum. Aber der Stapel ungelesener Bücher bei mir besteht fast nur aus dicken Büchern.

Ausnahmen bestätigen natürlich auch hier die Regel.

Dicke Bücher sind schwerer als dünne Bücher

In diesem Urlaub hab ich z.B. die Trilogie (alle drei dünne Bücher) von Angelika Klüssendorf, Mädchen, April und Jahre später gelesen. Spannend und traurig, teilweise verstörend aber am Ende doch überraschend und wie ich finde lesenswert.

Auch den dritten Band von Frank Goldammers Max-Heller-Krimiserie Vergessene Seelen hab ich gelesen. Ich mag die spannende Kriminalgeschichte, aber vor allem, wie die Atmosphäre der Nachkriegsjahre beschrieben wird, in dem die Romane angesiedelt sind.

Witzig, schön, traurig und nachdenklich-glücklich stimmend: La tentazione di essere felici von Lorenzo Marone, das gibt’s aber wohl noch nicht auf Deutsch…

Mal sehen, welche Bücherschätze ich noch in meinem Buchstabenpulli lesen werde…

 

 

Info:

Schnittmuster: Aufreisserpulli von leni pepunkt., damals ein freebook

Stoff: Bio-Jacquard-Jersey Buchstaben in tulipano/weiß, GOTS zertifiziert

Verlinkt: Du für Dich am Donnerstag, Ich näh Bio, selbermachen macht glücklich

Schau doch mal hier: