#MMMAY2018 – Entdeckungen beim UFO-Abbau

Auch dieses Jahr mache ich wieder mit beim #MMMAY2018. Im letzten Jahr hab ich mich erstmals beteiligt und wirklich viele meiner selbstgenähten Kleidungsstücke getragen. Mittlerweile ist das für mich das ganze Jahr über zur Gewohnheit geworden aber ich finde es schön, einen Monat nochmal gezielt darauf zu achten und es zu schätzen.

Diesmal hab ich mir für den MeMadeMay eine neue Mission überlegt: den UFO-Abbau. Mit UFOs meine ich hier die berühmten “UnFertigenObjekte”, die wahrscheinlich jede Näherin kennt…, keinesfalls soll dies ein Aufruf zur Bekämpfung von fliegenden Untertassen sein!Folgendes hab ich mir bei der “Anmeldung” also vorgenommen:

Zum ersten Vorsatz kann ich sagen: Geschafft! Ich hab tatsächlich jeden Tag mindestens etwas Selbstgemachtes getragen und dazu noch tolle Selfie-Posen vor dem Spiegel gemacht. Das mit dem Nicht-Wiederholen der Outfits war jetzt in den ersten zehn Tagen noch kein so großes Problem…

Außer Kleidung hab ich natürlich auch jeden Tag mindestens eine meiner selbstgenähten Taschen gebraucht.

Zum zweiten Vorsatz: ALLE UFOs??? Bin ich wahnsinnig? Naja, ich hab dann letzte Woche schonmal angefangen. Zwei Kindershirts und ein Rock lagen (unter anderem) noch unversäumt da, was vor allem damit zu tun hat, dass die Zwillingsnadel und ich (noch) keine großen Freundinnen sind.

Einen angefangenes Shirt für mich habe ich direkt in die Upcycling-Kiste befördert. Das ist ja auch eine Form des UFO-Abbaus…

Einen Rock aus dunkelblauem Leinen nach den schönen Schnitt von prachtkinder habe ich auch gleich gesäumt und endlich fertiggestellt und nun auch endlich das Shirt fertiggenäht, das ich schon seit dem letzten Lillestofffestival nähen wollte.

Der Stoff lag schon so lange sieb-bedruckt hier und im Zuge der aufregenden Ticketbestellung für das Festival 2018 hab ich mich dann mal drangesetzt. Zufall: Rock und neues Shirt passen perfekt zusammen!

 

Den schönen leichten Jersey habe ich bei Lillestoff aus der 2. Wahl-Kiste gekauft. Ich weiß nicht genau, was es ist, vielleicht mit Viskose- oder Leinenanteil? Jedenfalls fühlt er sich wunderbar weich an und ist auch bei 29°C perfekt und angenehm auf der Haut tragbar.

Bedruckt hab ich diesen Stoff dann auf dem letzten Lillestofffestival mit Siebdruck. Rosafarbene Fische und dunkelblaue Schnittmusterlinien durcheinander.

Schnittmusterlinien und rosafarbene Fische

Fische haben es mir irgendwie angetan, die hab ich auch auf mein erstes Siebdruckshirt gedruckt.

Das einfache Kimonoshirt habe ich mit rosafarbenem Garn mit Zickzackstick an den Ärmeln und am Bund gesäumt, den Halsausschnitt habe ich mit einem Beleg genäht.

Fertig ist mein erstes UFO-Outfit zum MeMadeMay2018! Ein bequemes Sommeroutfit.

Macht ihr auch mit beim MMMay18?

Viele Grüße

 

 

Schnittmuster: Kimono Shirt nach Maria Denmark, freebook; Prachtkinder Hüftmini mit Passe

Stoffe: Biojersey von Lillestoff, Leinen in dunkelblau aus dem Fundus

Verlinkt: selbermachen macht glücklich, RUMS, Ich näh Bio

Schau doch mal hier: