Pullover “Lotte” – Probenähen für Frau Fadenschein

Lotte mit asymmetrischem Knopfkragen

Werbung – Probenähergebnis

Mein erstes Probenähen im neuen Jahr ist gelaufen. Mitgenäht habe ich für Claudia alias Frau Fadenschein, die nach vielen Plotterdateien und supertollen Taschenschnitten sich nun auch an an einen ersten Bekleidungsschnitt für Damen gewagt. Entstanden ist das Schnittmuster für einen Pulli bzw. Sweatkleid namens Lotte mit dem tollen asymmetrischen Knopfkragen.

Besonders sind neben dem Kragen auch die breiten Bündchen an Ärmeln und Saum. Ich habe hier die Version als Pulli genäht. Verwendet habe ich einen unifarbenen, mittelschweren Bio-Sweat von Stoffonkel in der Farbe “stillwater”, irgendwas zwischen hellblau, mint und türkis.  Als Futter für den Kragen und für die Taschen habe ich ein Stück eines Biojerseys in creme mit grünen, blauen und grünen Bäumchen verwendet. Dazu habe ich ein petrolfarbenes Bio-Bündchen, ebenfalls von Stoffonkel genommen und auch die Knöpfe daraus gepresst. So findet sich die Farbe der Bäumchen hier noch einmal wieder.

Türkis, petrol und Bäumchen-Jersey

Beim Zuschnitt der Lotte habe ich übrigens erstmals meinen neuen “Karl den Großen” – oder sogar in gülden – verwendet, den ich von meinem Bruder zu Weihnachten bekommen habe (ich bin mir gar nicht sicher, ob er weiß, was er mir da geschenkt hat…).

Einfach Zuschneiden mit Karl

Ein toller Karl, denn so ist es ein Kinderspiel, die genaue Nahtzugabe, die hier millimetergenau eingestellt werden kann, ohne Aufzeichnen zuzuschneiden. Karl ist magnetisch und hält sich so von selbst an der Schere fest. Ein praktisches kleines Ding.

Nun aber erstmal zurück zu Lotte. Der Pulli (oder auch das Sweatkleid) hat Eingriffstaschen, die ich hier auch mit dem Bäumchenjersey gefüttert habe und Brustabnäher für eine bessere Passform.

Und auch hier ist jeder Arbeitsschritt in der Anleitung gut bebildert und beschrieben, sodass das Nähen problemlos gelingt.Gleichzeitig gibt Claudia auch Hinweise, wie man den Abnäher genau an die Figur anpassen kann. Im Schnittmuster ist das untere Bündchen sogar noch breiter als hier bei meinem Pulli, das kann man aber nach Belieben anpassen. Außerdem gibt es noch ein schöne Bündchenvariante mit Zierknöpfen seitlich. Schaut mal bei Frau Fadenschein und den anderen Probenäherinnen vorbei, da findet ihr verschiedene Varianten des Schnitts.

Den neuen Schnitt “Lotte” samt prima erklärter und bebilderter Anleitung von Frau Fadenschein für einen Sweatpulli oder ein Kleid bekommt ihr hier.

Jetzt aber viel Spaß beim Nachnähen – bei der Eiseskälter gerade ist es durch noch angebracht, Pullis zu nähen – und einen schönen Dienstag!

 

 

Schnitt: Pullover und Sweatkleid “Lotte” von Frau Fadenschein (wurde mir im Zuge des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt)

Stoffe: Bio-Sweat stillwater von Stoffonkel, Bio-Bündchen in petrol, Stoffonkel; Biojersey in creme mit grünen, blauen und grauen Tannenbäumchen von Little Darling

Verlinkt: Ich näh Bio, selbermachen macht glücklich, Dienstagsdinge, Creadienstag, Handmade on tuesday

Schau doch mal hier: