…aus einem Nichts einen Hut…

Jede Frau ist imstande, aus einem Nichts einen Hut, einen Salat oder eine Szene zu machen.

Danny Kaye

Und diesmal war’s ein Hut.

Neulich sind wir spontan ans Meer gefahren. Sonnnecreme, Sonnenbrille, Badesachen waren alle parat, was mir aber fehlte, war ein Sonnenhut. So habe ich schnell noch nach einem Schnittmuster – möglichst kostenlos – für einen schnellen Sonnenhut gesucht und bin tatsächlich fündig geworden. Weiterlesen

Plotten ohne Plotter oder „Bebildern von Textilien“ #bla

Wenn man sich bei Nähenden so umschaut, bekommt man ziemlich schnell das Gefühl, das man selbst bald dringend einen Plotter benötigt. Scheinbar unbegrenzt erscheinen die Möglichkeiten, die man mit diesem Ding anstellen kann. Bei mir ist es noch nicht so weit: Ich habe keinen Plotter und über die Anschaffung bin ich noch ziemlich gespalten. Aber das Aufbringen von Schriftzügen auf Textilien fasziniert mich schon, muss ich sagen. Weiterlesen

#leinensewalong die Zweite – mein Taschentrio

Leinentaschentrio

Dank des #leinensewalong habe ich mich in der letzten Woche meinem Leinenvorrat gewidmet. Eine große alte Tischdecke hab ich fast komplett verarbeitet. Von meinen Färbeexperimenten habe ich bei meinem letzten Blogpost über den #leinensewalong ja hier schon berichtet.

Nun habe ich mein letztes sommergelb gefärbtes Stück Kurkumaleinen in drei zueinander passende Taschen und Täschchen vernäht.

Weiterlesen

Leinen färben und vernähen – ich mach mit beim #leinensewalong

Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe

Vom 4. bis zum 11. Juni haben Tatiana vom Blog tillit und Britta von untermeinemdach einen #leinensewalong bei Instagram gestartet. Der kam für mich wie gerufen, denn ich vernähe sehr gern Leinen, vor allem altes und habe auch noch stapelweise alte Tischdecken vom schwedischen Loppis hier liegen. Vor ein paar Tagen hab ich – noch ohne vom #leinensewalong zu wissen – schon mal die Leinensachensuchershorts für Kleine hier gezeigt. Weiterlesen

Shirts für Kleine mit Autumn Rockers und bygraziela Eisenbahn

Bunte Kindershirts

Einen wahren Shirtmarathon aus jeder Menge Jersey habe ich in der letzten Zeit veranstaltet und so konnte ich endlich zu klein gewordene Sachen aussortieren und den Kinderkleiderschrank wieder etwas füllen.

Entstanden sind dabei viele Kindershirts. Fast immer wenn ich schöne Jerseys sehe, muss ich zuschlagen. Außerdem kann ich leider ganz schlecht Stoffe wegschmeißen. Auch wenn es nur kleine Reststücke sind. Aber irgendwann sollten auch diese kleinen Stücke ja mal verarbeitet werden. Weiterlesen

Blütengürtel Leilani – Probenähen für Prachtkinder – mit Verlosung

Ich war noch niemals auf Hawaii…

leider!
Aber jetzt habe ich immerhin schon mal etwas mit hawaiianischem Namen genäht. Leilani heißt die „himmlische Blüte“ auf einem Gürtel, für die Do von Prachtkinder❤ Anfang Mai Probenäherinnen gesucht hat. Und da ich ihren Aufruf so sympathisch fand und dieses hübsche Accessoire mir auf Anhieb gefiel, habe ich mich beworben. Weiterlesen

#12blöckemai – Fliegende Gänse und Windmühlen

Immer mehr Spaß macht mir der Jahres-QAL von 6 Köpfe 12 Blöcke. Und auf jeden Ersten des neuen Monats freue ich mich besonders, weil ich weiß, dass wieder ein neuer Block samt Anleitung erscheint. Und nun ist es schon Mai, der fünfte Block in diesem Jahr wird genäht. Diesmal stellt Katharina von greenfietsen ihren Monatsblock vor: den Dutchman’s Puzzle. Auf ihrem Blog erklärt sie wieder in ausführlichen, gut bebilderten Schritten, wie dieser Block zu nähen ist, was eine fliegende Gans ist und sie erklärt natürlich auch wieder einiges zur Geschichte des Blocks. Weiterlesen

#12blöckeApril – Challenge accepted!

Für eine Monatschallenge ist es schön, wenn der erste Tag des Monats ein Samstag ist. Und wenn dann noch regnerisches Aprilwetter ist, umso besser! Also noch ein guter Grund, um sofort an die Nähmaschine zu gehen.

eine neue Herausforderung…

Gerade erst hab ich meine Blöcke für den März fertiggenäht und nun kommt schon der nächste Post. April! Und ich bin schon wieder fertig. Ich weiß, ich weiß, von „Zeit lassen“, „genießen“ war die Rede.
Zeit gelassen hab ich mir wirklich nicht lange. Aber genossen hab ich das Nähen – und das, obwohl ich und das Nähen per Hand keine großen Freunde sind. Weiterlesen