#leinensewalong die Zweite – mein Taschentrio

Leinentaschentrio

Dank des #leinensewalong habe ich mich in der letzten Woche meinem Leinenvorrat gewidmet. Eine große alte Tischdecke hab ich fast komplett verarbeitet. Von meinen Färbeexperimenten habe ich bei meinem letzten Blogpost über den #leinensewalong ja hier schon berichtet.

Nun habe ich mein letztes sommergelb gefärbtes Stück Kurkumaleinen in drei zueinander passende Taschen und Täschchen vernäht.

Weiterlesen

Leinen färben und vernähen – ich mach mit beim #leinensewalong

Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe

Vom 4. bis zum 11. Juni haben Tatiana vom Blog tillit und Britta von untermeinemdach einen #leinensewalong bei Instagram gestartet. Der kam für mich wie gerufen, denn ich vernähe sehr gern Leinen, vor allem altes und habe auch noch stapelweise alte Tischdecken vom schwedischen Loppis hier liegen. Vor ein paar Tagen hab ich – noch ohne vom #leinensewalong zu wissen – schon mal die Leinensachensuchershorts für Kleine hier gezeigt. Weiterlesen

Bereit für den Sommer: Freebook Sachensuchershorts für kleine Jungs in Leinen

Shorts für kleine Sachensucher

Wir sind schon länger bereit für den Sommer. Und endlich spielt das Wetter mit. Den ganzen Tag draußen verbringen, zwischen Schaukel, Indianerzelt, Klettergerüst und Planschbecken hin- und herlaufen, zwischendurch ein kleines Picknick mit Erdbeeren und Eis. Perfekt!

Perfekt dafür sind auch die Sachensuchershorts, die ich für meine kleinen Abenteurer genäht habe. Das tolle Freebook, veröffentlicht vor ungefähr einem Jahr, stammt von Fabelwald und beinhaltet eine detaillierte Nähanleitung und natürlich den Schnitt für eine Kindershorts in den Größen 86-146. Vielen Dank dafür!

Weiterlesen

Blütengürtel Leilani – Probenähen für Prachtkinder – mit Verlosung

Ich war noch niemals auf Hawaii…

leider!
Aber jetzt habe ich immerhin schon mal etwas mit hawaiianischem Namen genäht. Leilani heißt die „himmlische Blüte“ auf einem Gürtel, für die Do von Prachtkinder❤ Anfang Mai Probenäherinnen gesucht hat. Und da ich ihren Aufruf so sympathisch fand und dieses hübsche Accessoire mir auf Anhieb gefiel, habe ich mich beworben. Weiterlesen

Net(bookhülle) so ganz up to date

Heute gibt es eine kleine Zeitreise. Und ich zeige etwas, das ich schon vor einigen Jahren – kurz nachdem ich mit dem Nähen begonnen hatte – genäht habe.  „Damals“ waren Netbooks mal ganz was Neues. Für die Arbeit hab ich mir dann auch eins zugelegt – in wunderschönem Lila. Um das gute Ding zu schützen, musste natürlich eine Netbookhülle her. Für meine Netbookhülle hab ich mir damals etwas Besonderes, Persönliches ausgedacht. Weiterlesen

Der gute alte Turnbeutel…

…ist zurück – oder war er vielleicht nie weg?

Für Große und Kleine habe ich in der letzten Zeit bunte Stoffturnbeutel in verschiedenen Designs und Größen genäht. Ein schönes Geschenk, ob für kleine Kindergartenkinder, Grundschul-Balletttänzerinnen, Handballer oder große Studentinnen. Und gleichzeitig ist so ein Turnbeutel in den Lieblingsfarben des Beschenkten relativ schnell genäht.

Zunächst habe ich Rechtecke aus den entsprechenden Stoffen ausgeschnitten. Eine edle Version für Große zeige ich hier. Mein Turnbeutel für die Kleinen ist in der Grundform etwa so groß wie ein Blatt Papier in DIN A4.

Weiterlesen

Weihnachtskarten nähen

karte4Karten nähen? Ja genau. In diesem Jahr habe ich schon die ersten Weihnachtskarten genäht. Vor einiger Zeit habe ich das sogenannte freemotion embroidery für mich entdeckt. Es wird auch  free motion quilting, oder auf Deutsch Freihandnähen oder Freihand-Nähmalen oder -Zeichnen genannt. Und dazu braucht man keine Stickmaschine, sondern nur eine einfache Nähmaschine.
Ich hab mir auch noch einen passenden Quiltfuss dazu besorgt, das muss man aber noch nicht mal. Der wird eingesetzt, der Transporteur abgesenkt und los geht’s.

Weiterlesen