Die Legende von St. Martin – mit Kostümen für Kinder

St. Martin, Ross und armer Mann

Seit dem allerersten St. Martinsfest, das die Kinder erlebt haben, ist dieser hilfsbereite Mann bei uns hoch im Kurs. Er hilft schließlich ganz selbstlos dem „Amannmann“ (es hat lange gedauert, bis ich entschlüsselt hatte, woher diese Bezeichnung stammte), der frierend im Schnee sitzt. Überhaupt wurde hier in den letzten Jahren Vieles aus den Martinsgesängen sagen wir, „anders“ verstanden. Weiterlesen

Här komma Pippi Långstrump…

Tick wollte vorletztes Jahr an Karneval als Pippi Langstrumpf gehen. Großartig! Wie kann man so einen Wunsch nicht unterstützen? Also Pippi Langstrumpf von Kopf bis Fuß:

Hier kommt Pippi Langstrumpf

Hier kommt Pippi Langstrumpf

Die Haare: Statt einer billigen Plastikperücke habe ich mich für eine Baumwollmützenperücke entschieden. Da ich (noch) nicht so gut stricken kann, hat mir eine liebe Freundin aus orangefarbener Wolle eine gut sitzende Mütze gestrickt. Anschließend habe ich in einzelne Maschen lange Wollfäden eingeknotet. Einige Stunden später konnte ich dann die richtige Pippifrisur flechten.

Weiterlesen

Glückspilz

Ich bin zwar kein allzu großer Fan von Fasching und Karneval. Aber ich liebe es, Verkleidungen und Kostüme zu entwerfen und zu nähen. Eigentlich schade, dass das nur einmal im Jahr ist. Aber Kinder können sich zum Glück ja jeden Tag verkleiden.

Kleiner Glückspilz

Kleiner Glückspilz

Trotz allem Spaß am Verkleiden ist mir wichtig, dass sich die Kinder in den Kostümen noch gut bewegen und spielen können. Sonst landet die Verkleidung schnell in der Ecke und stört nur.

Vor zwei Jahren habe ich z.B. diesen einfachen und schnellen Fliegenpilzhut genäht. Der Schnitt ist von burda zum Download für ein paar Pfennig erhältlich. Roter Filz, ein paar Stücke weißen Filz und Baumwollreste in weiß, mehr braucht man nicht. Das ganze wurde mit Füllwatte gestopft.

Ein weißes Hemd und grüne Hose vervollständigen dieses süße Outfit für Kinder oder auch für Erwachsene.