Karnevalkostüme die Erste: kleiner feuerspeiender Drache

Karneval naht und die Kostümnäherei läuft hier gerade auf Hochtouren. Das schwierigste dabei ist allerdings die Entscheidungsphase, was man denn nun werden will. Das änderte sich in den letzten Wochen nämlich beinahe stündlich, sodass ich dann besser noch gar nicht mit dem Nähen angefangen habe.

Jetzt war sich einer immerhin schon sicher: Ich möchte Drache werden.

Um ein praktisches Drachenkostüm zu nähen, habe ich mich für einen Zweiteikler entschieden. Die Erzieherinnen im Kindergarten werden sich sicher auch freuen, dass sie nicht mehrmals täglich einen weiteren Tieroverall ausziehen müssen.

Als Stoff für das Drachenkostüm habe ich einen hellgrünen Sweatstoff besorgt und dazu noch einen scheußlich-schön grün-silbrig glitzernden Stoff für die Drachenflügel und ein paar Schuppendetails auf der Rückseite.

Für die Schuppenteile auf Hose, Kapuze und Pulli habe ich verschieden große Kreise  ausgeschnitten und auf Vliesofix – natürlich mit einem Tuch dazwischen – gebügelt. Für das Beinteil habe ich das Schnittmuster-freebook „minimoon“ von aefflyns genommen.

schimmernde Drachenflügel

Zunächst habe ich die Flügel genäht. Dazu habe ich mir eine Schablone zugeschnitten und vier Teile des „Schuppenstoffes“ ausgeschnitten. Diese habe ich jeweils rechts auf rechts mit einer Lage dickem Vlies zusammengenäht, gewendet und die Flügel anschließend noch mit zwei Ziernähten abgesteppt.

Das Oberteil für den kleinen Drachen ist der Pulli Pablo von bienvenido colorido, hier zugeschnitten als Pulli mit Kapuze. Das Rückteil habe ich jedoch nicht im Bruch, sondern in zwei Teilen mit Nahtzugabe in der Mitte zugeschnitten. Dann habe ich viele kleine Halbkreise aus rotem Sweat für die Rückenschuppen des Drachens zugeschnitten, rechts auf rechts zusammengenäht, gewendet und an ein Kapuzenteil und das Rückenteil angenäht. Zusätzlich wurden beim Rückenteil auch noch die Flügel eingenäht.

Für den Drachenschwanz habe ich zwei geschwungene Dreiecke gegengleich zugeschnitten, Schuppenkreise aufgesteppt und die Rückenschuppen angenäht. Dann die beiden Teile rechts auf rechts zusammengenäht, gewendet und den Schwanz mit Füllwatte gestopft. Anschließend habe ich das Schwanzteil per Hand auf den fertigen Pulli hinten angenäht.

auch vorn eine Schuppenappli

Kapuze, Hosenbeine und Ärmel sind mit dunkelgrünem Bündchen gesäumt.

Als kleine Besonderheit hat der kleine Drache noch ein Feuer zum Speien bekommen. Dazu habe ich ein Stück dunkelroten Filz in doppelter Lage für die große Flamme zugeschnitten. Auf diese Teile habe ich je eine größere orange und eine kleinere gelbe Flamme appliziert. Anschließend habe ich beie großen Flammenteile zusammengenäht, gewendet und wieder mit Füllwatte gestopft. Die kleine Wendeöffnung habe ich zugenäht und dabei noch ein rotes Gummiband eingenäht. So kann die Flamme um den Hals getragen werden.

Der kleine Drache ist schon glücklich.

 

 

Stoffe und Material: hellgrüner Sweat, Plaste-„Schuppenstoff“ in silber-grün glänzend, Bündchenware in dunkelgrün, Filz in rot, orange und gelb, Gummiband in rot, Füllwatte

Schnitte: Pulli Pablo von bienvenido colorido; Hose minimoon von aefflyns, freebook; Drachenflügel, -schwanz und Flügel Eigengewerkel

Verlinkt: handmade on tuesday, Dienstagsdinge, creadienstag

Schau doch mal hier:

6 Gedanken zu „Karnevalkostüme die Erste: kleiner feuerspeiender Drache

    • Anna sagt:

      Vielen Dank für deinen Kommentar, Claudia! Ich bin gespannt, wie Kinderalltagstauglich das Kostüm sein wird…
      Viele Grüße
      Anna

    • Anna sagt:

      Vielen Dank, Tina. Ich hoffe, der Drache ist auch noch nächstes Jahr interessant, ein bißchen Mitwachsen ist geplant. Vielleicht können die Kostüme dann getauscht werden. Helau!
      Anna

  1. Stef sagt:

    Boah, bist Du kreativ!!! Ein supertolles Kostüm ist das geworden! Da ist ja jedes Detail schon für sich ein Hit, aber ganz besonders stehe ich auf die Flügel!
    Deinem Kleinen braucht man ja gar fast keinen Spaß mehr zu wünschen, er ist ja jetzt schon glücklich und braucht am Ende keine Faschingsparty mehr? ;o)
    Lieben Gruß
    Stef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.