Lillestoff Mysig Tid trifft Cardigan Lovisa und Nähfestivalvorfreude

Schon im Frühjahr habe ich einen neuen Cardigan zur Probe genäht, für Julia vom kreativlaborberlin, diesmal in Zusammenarbeit mit Anja von Zierstoff. Das Schnittmuster stammt von Angela la Monica von lalafab.

Diesmal habe ich den Cardigan Lovisa testen können. Den gibt es in kurzer und langer Variante zu nähen, wobei für die lange Variante zwei Taschen an den Seiten vorgesehen sind. Als besonderes Detail hat der Cardigan im Schulterbereich eine Passe.

Ich habe sowohl die kurze Variante und die lange Variante jeweils ohne Taschen genäht. In beiden Längen hat der Cardigan einen breiten Schalkragen, der umgeschlagen wird. So sitzt der Cardigan locker und kann offen getragen werden. Der Schalkragen macht vorne einen schönen Bogen und geht dann in den Saum über.

Für den Stoff habe ich den Wolljersey Mysig Tid (90% Bio-Baumwolle und 10% Wolle) in mint und Mysig TiD in mint/dunkelblau von lillestoff genommen. Ich bin einfach wirklich begeistert von dieser Stoffqualität. Für Vorder-, Rückteil und Ärmel habe ich den einfarbigen Wolljersey genommen, den Schalkragen und die Ärmelbündchen habe ich aus dem gepunkteten Wolljersey genäht. Ärmelpatches habe ich ebenfalls mit diesem Wolljersey ergänzt.

Insgesamt ist dieser Cardigan schnell zugeschnitten und genäht. Der Saum hat mich jedoch einiges an Zeit und Nerven gekostet. Das einfache Säumen hat mir erst nicht gut gefallen, da der Stoff relativ dünn ist und sich der Saum so rollte. So habe ich dann einen Saumbeleg nach dem Tutorial von Joma-style genäht. Nun sieht es ordentlich aus und der Saum fällt sehr schön.

 

 

Hier nochmal ein paar Detailfotos:

Ehrlich gesagt hing der fertige Cardigan dann erstmal ziemlich lange in meinem Schrank. Ich war einfach nicht sofort überzeugt. Vor allem die Länge war für mich ungewohnt. Mittlerweile trage ich ihn ganz gern, überlege aber doch noch, ob ich eventuell noch Abnäher im Rückenteil ergänzen sollte. Das hängt meiner Meinung nämlich etwas zu lässig runter. Auf der anderen Seite ist es eben auch ein lässiger, offen getragener Überwurfcardigan.

Das Schnittmuster und eine wie immer reich bebilderte Anleitung als Ebook bekommt hier. Durch die detaillierte Anleitung mit vielen Fotos der einzelnen Arbeitsschritte kann der Cardigan Lovisa leicht nachgearbeitet werden.

Jetzt noch zu meinem kleinen Aufkleber, den ich hier trage

Meine Vorfreude auf das Lillestofffestival ist groß. Und da ich ein Herz für Stoffreste habe, würde ich daraus gern etwas machen – und dafür brauche ich Eure Hilfe! Ich würde mich riesig freuen, wenn Ihr mir einen kleinen Stoffrest auf dem Festival an meinem Nähtisch überlasst. Das Stoffrestesammeln für Frühchen geht natürlich vor und das möchte ich auch nicht behindern. Ein paar größere Stoffreste dafür habe ich auch schon rausgelegt.

Trotzdem würde ich mich freuen über einen kleinen Rest, den ich dann zu einem Großwerk vernähen möchte (je nachdem, was ich dann bekomme :). Aber ihr bekommt im Gegenzug auch etwas: Einen meiner „Ein Herz für Stoffreste“-Aufkleber und natürlich könnt Ihr hier weiter verfolgen, was ich mit Euren Stoffresten nähen werde.

Ein Herz für Stoffreste – für Euch!

In großver Vorfreude auf ein tolles Lillestofffestival!

 

 

Schnittmuster: Cardigan Lovisa von kreativlaborberlin, im Rahmen des Probenähens wurde mir das Schnittmuster kostenlos zur Verfügung gestellt. Kleben und Schneiden musste ich trotzdem ;-).

Verlinkt: RUMS, Lillelieblinks, Ich näh Bio, selbermachen macht glücklich

Stoff: Lillestoff Wolljersey Mysig Tid in mint und Mysig Tid Poäng in mint/dunkelblau

Schau doch mal hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.