Auf ins Cardiganwetter mit rosa Compagnie M. Susanne Cardigan

Nach ein paar Wochen Nähentzug in den Sommerferien habe ich mich in den letzten Tagen endlich wieder an die Nähmaschine setzen können.

Ein Teil lag noch zugeschnitten und schon etwas angefangen auf dem Nähtisch, das konnte ich nun endlich abschließen. Aber da wir zum Glück einen sonnigen Urlaub hatten, konnte ich getrost ohne Cardigan fahren. Jetzt ist aber schon September und das Cardiganwetter naht wieder. Schon vor den Ferien habe ich dafür einen rosafarbenen melierten Sommersweat zugeschnitten. Den tollen Schnitt des Cardigans Susanne von Compagnie M. habe ich vor ein paar Monaten bei der #compagniemtoursingermany Blogtour bekommen. Nach zwei flotten nur mit der Overlock versäuberten Susanne-Versionen aus Jacquard hier und hier habe ich nun eine Susanne mit einem Innenfutter im Vorderteil genäht. Dafür habe ich einen zweiten Sommersweat im gleichen Farbton mit weißen Streifen gewählt. Bei den schicken Taschen ist so der rosa-weiß-gestreifte Stoff außen zu sehen.

Susanne Cardigan aus rosafarbenem Sommersweat

Das Rückteil des Cardigan habe ich oben mit einem Beleg versäubert, der dann auf der Rückseite abgesteppt ist. Der untere hintere Saum und die Ärmelsäume sind ebenfalls mit der Overlock versäubert und dann einmal umgeschlagen und abgesteppt.

Rückansicht des Susanne Cardigan

Mein Weg zu dieser Farbe

Wenn man den Weg nicht weiß“, sagte der kleine Bär, „braucht man zuerst einen Wegweiser.“

so sagt es der kleine Bär bevor er mit seinem Freund, dem Tiger, nach Panama aufbricht. Bisher hätte ich nicht vermutet, dass ein rosafarbenes Kleidungsstück den Weg in meinen Kleiderschrank findet, denn bis vor einem halben Jahr gab es überhaupt kein rosa dort, dann im Mai erste Versuche mit einem blaßrosa Shirt, dann neulich sogar das erste Flamingo-Shirt!

Ganz ehrlich war ich bei der Farbe des Sommersweats im Stoffladen zunächst ziemlich überzeugt, die Überzeugung nahm jedoch beim Nähen nach und nach ab. Während der letzten Naht habe ich dann tatsächlich gedacht: „Schön, jetzt bin ich fertig, aber diese Farbe mit meiner hellen Haut???“

Aber nach der Anprobe kam die anfängliche Überzeugung glücklicherweise zurück. Rosa steht mir doch – meine ich, auch mit ganz heller Haut (die im Moment aber maximal sonnengebräunt ist). Und ich fühl mich wohl in dieser Farbe. Auch ein PANAMA-Effekt. Manchmal muss man einem Umweg gehen oder mal was Neues ausprobieren.

Das selbstgemachte PANAMA-Schild im Hintergrund ziert übrigens den Eingang zu unserem Garten, zur Zeit auch mit dem farblich perfekt zu meinem Cardigan passendem Blümchen.

In diesem Sinne: Viele Grüße vom roten rosafarbenen Plüschsofa!

 

 

P.S.: Übrigens touren die Compagnie M. Schnittmusterboxen immer noch durch Deutschland (unter #compagniemtoursingermany könnt ihr sie verfolgen) und eine Box ist gerade wieder auf dem Weg zu mir – es hatte sich niemand anderes gefunden. Ein paar Schnittmuster für kleine Mädchen sind noch darin. Wenn ihr also auch einen Blog, kleine Mädchen und Lust habt, bei der Blogtour mitzumachen, schaut hier gerne bald wieder vorbei!

Schnitt: Susanne Cardigan von Compagnie M. in 38

Stoff: Sommersweat in rosa meliert und rosa meliert-weiß-gestreift

Verlinkt: RUMS

Schau doch mal hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.