3 x NOSH-Freebook-Sommerhoodies für kleine Käferforscher

Leichte Sommerhoodies sind bereit

Der Sommer will ja offensichtlich nicht immer ganz so, wie wir wollen. Verschwindet die Sonne hinter der nächsten Wolke, wird’s gleich ziemlich kühl. Also hat man lieber immer etwas zum Überziehen dabei.

Für meine kleinen Krabbelkäfer habe ich so ein paar leichte Sommerhoodies – nach einem Hoodie-Freebook von NOSH – genäht. Nicht dicke Pullis, aber doch genug wärmend für das wechselhafte Wetter.Für diese drei Krabbelkäferhoodies habe ich ein lang gehütetes Stoffschätzchen vernäht. Genau einen Meter vom tollen Bio-Jersey „Käferforschung“ von susalabim für lillestoff habe ich gehabt. Perfekt dazu passend habe ich noch etwa einen Meter des braunen Bio-Wolljerseys, ebenfalls von lillestoff, in meinem Materiallager gefunden. Dazu cremefarbenes Bio-Bündchen von Stoffonkel und ein Stück naturfarbenes Baumwollseil – fertig sind drei ähnliche, aber doch wieder verschiedene Sommerhoodies für drei kleine Käferforscher. So weiß auch immer jeder, welcher Pulli seiner ist.

Vorderseiten der Hoodies

Das Schnittmuster für die Raglanhoodies stammt von NOSH, ein freebook, das zum Download als pdf zur Verfügung steht. Getestet und für gut befunden habe ich den Hoodie schon hier und hier. Bei den drei Hoodies habe ich jeweils eine 104 genäht und außer den Taschen (mal links, mal rechts, mal zwei) und einem Tunnel in der Kapuze für eine Hoodiekordel nichts verändert.

Rückseiten der Hoodies

Mir gefallen die Kombinationsmöglichkeiten von Stoffteilen, Kapuze und Taschen für die Hoodies und so habe ich Vorder- und Rückenteile, Ärmel und Kapuzen in der Stoffauswahl variiert.

Ein Hoodie hat nun eine Tasche vorn links, einer eine rechts, der dritte hat zwei Taschen, mal gibt es Ärmelpatches mit Käfern auf Wolljersey-braunem Ärmel, mal krabbelt ein kleiner Käfer als Applikation mit Vliesofix und Zickzackstich aufgesteppt auf Kapuze oder Rückenteil, bei einem Hoodierückenteil lässt sich eine kleine Spinne an ihrem Faden herab – die Idee hatte dann tatsächlich der kleine zukünftige Hoodieträger. Für die kleine Spinne habe ich nur den Spinnenkörper aus dem Käferforschung-Jersey ausgeschnitten und dann acht zappelnde Wolljerseynudelbeine ergänzt.

Pulli Nr. 1 sieht nun so aus:

Die Kapuzen der drei Hoodies habe ich jeweils nicht gefüttert, aber einen Tunnel eingenäht und mit jeweils zwei Knopflöchern versehen, sodass ich das Hoodieband aus Baumwollseil noch durchziehen konnte.

Pulli Nr. 2 ist so geworden:

Und der dritte Pulli so:

Die Käferforschung kann also auch bei hinter Wolken versteckter Sonne beginnen!

Einen schönen – hoffentlich sommerlichen – August!

 

 

Schnitt: 3x Hide Huppari, freebook von NOSH in 104
Material: 1 Meter GOTS zertifizierter Jersey „Käferforschung“ von susalabim für lillestoff, ca 1 Meter GOTS Wolljersey in braun von lillestoff, naturfarbenes Baumwollseil, Bio-Bündchen in creme von Stoffonkel
Verlinkt: made4boys, kiddikram, Ich näh Bio, selbermachen macht glücklich, LilleLiebLinks, freutag, kostenlose Schnittmuster-LinkpartyMenschen(s)kinder

 

Schau doch mal hier:

2 Gedanken zu „3 x NOSH-Freebook-Sommerhoodies für kleine Käferforscher

    • Anna sagt:

      Vielen Dank, Heike,
      ich finde den Käferjersey auch so toll passend zu dem Wolljersey. Aber oft merkt man das ja auch erst, wenn man die unterschiedlichen Stoffe aneinanderlegt.
      Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.