Lettern fürs Baby: Meilensteine-Karten

erste Male, an die man sich erinnern wird…

Es gab Nachwuchs in der Großfamilie und ich habe ein paar Geburtsgeschenke für das Baby und seine Eltern gebastelt. In diesem Fall habe ich genäht – Mützchen, Body, Pucksack und Hose – und gemalt und diese Meilensteinkarten gelettert.

Heute bin ich schon soundsoviel Monate alt

 

Die Karten

Für die weißen festen Karten im Format A6 habe ich zunächst für jeden Monat (Heute bin ich 2 Monate alt!) im ersten Lebensjahr eine Karte gestaltet. Dann habe ich noch weitere wichtige Meilensteine im ersten Lebensjahr – und es gibt ja so viele – überlegt und notiert. Zum ersten Mal gelächelt, zum ersten Mal gedreht, mein erster Apfel, zum ersten Mal Durchgeschlafen – das freut die Eltern ja besonders. Dann zum ersten Mal gekrabbelt, zum ersten Mal „Mama“ gesagt, mit Papa Fußball gespielt usw.

Kleine und große Schritte im ersten Lebensjahr…

Zu den Sätzen habe ich noch kleine Farbkleckse gemacht, mal ein Blümchen, Girlanden, Füßchen, Kreise, Muster und Abstraktes.

Insgesamt sind es 35 Stück geworden.

Das Material

Für die Karten habe ich Ecoline Wasserfarbe verwendet und für die Schrift Alphabetstempel, meinen Tombow Fudenosuke und den Pentel Touch in schwarz. Für die größeren Schriften habe ich auch die Ecoline Wasserfarbe in schwarz verwendet. Die kleinen Linien/Zeichnungen sind mit einem Sketchnote 0.3 und den verschiedenen PITT artist pens von faber castell gezogen.

Leuchtende Farben, Stempel und brushletterings

Ich arbeite wirklich gern mit dem Pentel Aquash und der Ecoline Wasserfarbe. Die Farbtöne sind so intensiv und schön, gut deckend und untereinander mischbar. Durch die wässrige Konsistenz entstehen auch sofort schöne Farbverläufe.

Auch für mittlere und große Brushletterings ist mir der Pentel Aquash mit Ecoline die liebste Wahl.

Was macht man jetzt damit?

auch ein Meilenstein für die Eltern

Bei den Meilensteinen im ersten Lebensjahr meiner Kinder habe ich jede Menge schnöde Post-its verbraucht. Nicht schön, aber mit Stilldemenz hat man so viele schöne erste Male so schnell wieder vergessen. Und dann eben besser auf einem Schmierzettel notiert. Ich hätte mich über solche hübschen Karten gefreut – aber von Lettern wusste ich zu der Zeit noch nichts…

Was sie sonst noch damit machen, müssen dann die Eltern selbst entscheiden. Von einfach nur das Datum draufschreiben und in die Erinnerungskiste legen bis Teilen mit passendem Foto in der Family-Whattsapp-Gruppe oder – wer’s mag – das Teilen mit der ganzen Welt auf Instagram oder Facebook ist alles drin. Viel Spaß!

Alle 35 Karten…

Und ich hoffe, das neue kleine Menschenkind hat irgendwann selbst Freude daran, seine Meilensteine nachzulesen!
Schön, dass du da bist!

 

Mal sehen, ob und wann die Karten zum Einsatz kommen…

Material: Blanko-Karteikarten im A5-Format, Tombow fudenosuke weich, Pentel touch in schwarz, Sketchnote 0.3, Faber Castell PITT artist pens, Ecoline Wasserfarben, Pentel aquash mit feiner Spitze

Verlinkt: creadienstag, handmade on tuesday, made4boys, kiddikram

Schau doch mal hier:

6 Gedanken zu „Lettern fürs Baby: Meilensteine-Karten

    • Anna sagt:

      Danke, Silvia!
      Ich habe mittlerweile zwei Sätze Alphabetstempel. Die kleinen Stempel habe ich aus dem Onlineauktionshaus „70 Vintage Alphabet Stempel“. Sie sind wirklich nicht sehr groß. Die etwas größeren – nur Kleinbuchstaben – hab ich zufällig letzten Sommer in einem Schreibwarenladen in Schweden gefunden. Richtig schön finde ich die Vintage Schreibmaschinenstempel von Image Tree. Die hab ich aber bisher noch nicht in Deutschland gefunden.
      Viele Grüße, Anna

  1. Birgit sagt:

    Was fur eine bezaubernde Idee. Diese Karten werden hoffenlich einen Ehrenplatz in der Erinnerungssammlung bekommen, denn spätestens wenn das Baby irgendwann mal selbst Kinder bekommt ist das eine wunderschöne Erinnerung an das eigene erste Lebensjahr.
    Herzliche Grüße, Birgit

    • Anna sagt:

      Ja, das hoffe ich auch. Soweit ich gehört habe, freuen sich die Eltern. Und ich bekomme ab un zu Fotoupdates 🙂
      Viele Grüße und vielen Dank für deinen Besuch bei mir,
      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.